Die Nächsten Termine

05 Feb. 2024
19:30 Uhr "Proaloawend"

Ein Kernstück der Arbeit unseres Heimatvereins Reken ist die Bewahrung der Ortsgeschichte sowie das Nahebringen der Historie durch den Kontakt und das Gespräch mit den Rekener Bevölkerung. Dies wird seit Jahrzehnten vor allem durch die traditionellen Proal­oawende (hochdt.: Erzähl­­abende) des Rekener Heimatver­eins geleistet.
Waren diese Gesprächsabende zunächst von Stammtischrunden geprägt, wurde dieses Angebot stetig erweitert, so dass ab 1995 im Haus Uphave alle interessierten Rekenerinnen und Rekener eingeladen waren. Mit der Vorgabe bestimmter Themen, zu denen stets verschiedene Vereinsmitglieder referieren, wird allabendlich die Basis für anschießende Grespräche gelegt. Aufgewertet werden die Proaloawende durch die Ausgabe von traditionellen, in der Regel themenbezogenen Speisen. Ein festes Team Frauen aus den Vereinsreihen zeichnet hierfür verantwortlich und bereitet diese mit großem Engagement vor. So kann es in der Fastenzeit auch schon mal frisch gebackene "Struwen" oder "Kennemelkspapp" geben ...

klein reken web

Am Montag, 20.11.2023, fandt ein weiterer "Proaloawend" im Haus Uphave in Groß Reken statt. Zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer lauschten dem zum Nachdenken anregenden Vortrag zum Thema "Weihnachten in Kriegszeiten".

klein reken web

Am Montag, 11.9.2023, fand ein weiterer "Proaloawend vor Ort" in Klein Reken statt! Das Bild zeigt die Südwest-Ansicht des Orts von 1918 mit der neuen Kirche und dem Hof Besseling, heute Dorfgemeinschaftshaus.

Proaloawend-Themen

Eine Auswahl der Proaloawend-Themen mit passenden Themen haben wir in einer kleinen Novelle zusammengefasst. Diese kann hier eingesehen bzw. heruntergeladen werden.

Geheimnisse des Gräberfelds am Hülstener Radberg

proaloawend huelsten 0322 web

Grabfunde aus dem Gräberfeld am Radberg in Hülsten waren am Montag, 4.4.22, Gegenstand des ersten Proaloawend "vor Ort". Für den äußerst interessanten Vortrag zeichnete Herr Dr. Patrick Jung, Archäologe am Ruhr Museum in Essen, verantwortlich. Etwa75 Besucher/innen lauschten an dem Abend seinen Ausführungen.

Von den Schänken an der Alten Kirche bis zum Boom der Ausflugslokale

proaloawend kneipengeschichten01a web

Beim ersten Proaloawend des Heimatvereins Reken nach langer Corona-Pause stand ein populäres Thema auf dem Programm. Mit den zweideutigen Worten „Rekener Kneipengeschichte(n)“ hatte Gerd Niewerth seinen kurzweiligen Vortrag am Montagabend überschrieben. Viele Lacher erntete er vom Publikum dabei für so manche Geschichte, die ihm ehemalige Wirtsleute und/oder deren Nachfahren erzählt hatten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.