Sakrales Museum Alte Wehrkirch...

Sakrales Museum Alte Wehrkirche Teile der s.g. Wehrkirche wurden bereits...

JAHRESPROGRAMM 2020

Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten in 2020 nahezu alle angekündigten...

Heimatmuseum Windmühle

Die zwischen 1775 und 1800 erbaute Turmwindmühle und das umliegende Gelände...

Haus Uphave

Das alte Dorfkötterhaus von 1742 dient dem Heimatverein seit 1988 als ...

Junge Künstler definieren ihre "Heimat"

In der Zeit vom 20. bis 27. August 2020 besuchte die junge Künstler-Gruppe "InterStruct Collective", dem auch die gebürtige Rekenerin Desirée Desmarattes angehört, die Gemeinde Reken.

Interstruct collective Gruppe Peppenhorst low

Das InterStruct Collective (v.l.n.r.): Miguel F., Miguel F, Vijay Patel und Désirée Desmarattes. Foto: Claudia Peppenhorst

Zusammen mit ihren beiden Künstler-Kollegen Miguel F. und Vijay Patel hatte die 27-jährige ein Kunstprojekt zum Thema "Heimat" geplant. In nur fünf Tagen sammelten und verarbeiteten die drei Kreativen Bild-, Video- und Tonsequenzen, die sie am letzten Tag ihres Besuchs in einer permanenten Kunstinstallation im Hotel-Restaurant Schmelting präsentierten.

Der Heimatverein Reken ermöglichte ihnen notwendige digitale Aufnahmen von historischen Objekten, um Teile ihres Projekts realisiren zu können. Zusammen mit dem Vorstandsmitglied Claas Wübbeling besuchte das InterStruct Collective das Haus Uphave und die Windmühle. Während ihrer jeweils mehrstündigen Aufnahmen rückten sie historische Gegenstände des täglichen Lebens in den Fokus ihrer Arbeit.

Besonders interessant an dem Projekt mit dem Titel "Künstlerresidenz Heimat" ist der interkulturelle Ansatz, die Auseinandersetzung der drei beteiligten Künstler mit ihrem jeweils ganz eigenen Verständnis von "Heimat". "Der Begriff 'Heimat' hat nämlich in den verschiedenen Kulturen oft eine sehr unterschiedliche Bedeutung", erklärt Desirée Desmarattes und fasst den Projektansatz des Kollektivs so zusammen: "Für den Einen ist 'Heimat' eine Stadt oder ein bestimmter Ort, wohingegen Andere 'Heimat' eher als Gefühl begreifen oder den Begriff mit Erinnerungen zum Beispiel aus der Kindheit verbinden. Aber auch kulturelle Gemeinsamkeiten treten zu Tage. So vielfältig wie die Begriffsdeutung sind auch die Umsetzungsmöglichkeiten im künstlerischen Kontext."

Nach dem Projektstart in Reken wird das Kollektiv auch die übrigen Heimatstädte der bteiligten Künstler, nämlich Barcelos in Portugal und Southall in England, besuchen. Auch hier werden die Künstler dann jeweils gemeinsam an ihrer "Künstlerresidenz Heimat" arbeiten.

Die für den 27. und 28. August ursprünglich im Haus Uphave geplante öffentliche Präsentation der Ausstellung konnte dort wegen den aktuellen Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Mit dem Hotel-Restaurant Schmelting fanden die Drei jedoch kurzfristig eine alternative "Location" in Reken.

Wer sich für die Arbeit der Künstlergruppe interessiert, der sollte die Website des InterStruct Collective besuchen. Link zur Website

 

Die Nächsten Termine

Keine Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.